Vielmehr müsste diese Seite „Über Mich“ heissen, da ich alle Vogelhäuser selbstständig hergestellt habe und weiterhin herstelle. Auch ist dieser Online-Shop in Eigenregie entstanden, daher bitte ich um Verständnis, wenn mal „Bugs“ auftauchen. 😉

Großer Dank geht an meinen Vater, der mir als gelernter Tischler immer beratend Beiseite steht. Ohne seine Erfahrung hätte ich es nicht gewagt mein Hobby zum Beruf zu machen.

Mein erstes Vogelhaus. (12.2017)

Wie fing es an?

Im November 2017 habe ich mich spontan entschlossen mein erstes Vogelhaus für meinen Garten zu basteln. Schon entstand aus meiner eigenen „Bau-Idee“ das Vogelhaus „Bauernhaus“. Da ich aber zu viele Holzabschnitte hatte und es mir zu schade war das Holz im Kamin zu verheizen, habe ich eine Kopie erstellt. Schon in den ersten Tagen nach dem ich es bei Ebay-Kleinanzeigen online gestellt habe, gab es erste Anfragen. Da bemerkte ich, dass ich doch den Geschmack vieler getroffen habe und ich entschloss mich mehr Holz einzukaufen und testweise mehr Vogelhäuser herzustellen. Die Nachfrage im Dezember 2017 war gigantisch, ich kam mit der Produktion kaum hinterher. Schließlich musste ich mitten in der Vorweihnachtsstimmung, alle meine potentiellen Kunden auf das neue Jahr vertrösten. Die stets positive Resonanz und der Spass an der Sache bewegten mich den Vogelhausbau gewerblich ab Januar 2018 zu starten. Seitdem läuft es „wie geschmiert“. Ich meine damit nicht nur den Verkauf, sondern auch die stets positive Kundenresonanz.

Vielleicht fragen Sie sich, warum ich nicht alles auf Ebay oder Amazon anbiete. Die Antwort ist ganz einfach, ich bin schon mit meinem Online Shop vollkommen ausgelastet. Die einzige „Werbe“-Plattform, die ich nutze ist Ebay-Kleinanzeigen und die Weiterempfehlung meiner Kunden.

2019

Der Winter 2018 hat mir eins gezeigt, die Nachfrage war der Wahnsinn! Ich werde diesen Sommer 2019 dazu nutzen, um mein Lager so voll wie möglich mit neuen Vogelhäusern aufzufüllen. Ich bin gespannt, ob ich Mitte November wieder meinen Online Shop teilweise ausstellen muss, da mir alles leer gekauft wird. Es zeigt sich weiterhin, dass meine Arbeit wertgeschätzt wird und meine Kunden (und viele Wiederkäufer/innen) sehr zufrieden mit meinen Vogelhäusern sind. Ich werde weiterhin neue schöne Vogelhäuser herstellen, die Sie zu einer Ganzjahresfütterung verwenden können.

Neben den beiden Vogelhäusern „Raffi“ (ehemals „Loft“) und „Bauernhaus“ entstand die Vogelvilla und das „Robbi“ Vogelhaus. Alle Modelle sind entstanden durch Inspirationen und Kritiken meiner Kunden.

Freizeit genießen mit meinen Söhnen (Robin und Rafael, 12.2019)

2020

Auch der Winter 2019/2020 war super, in Worte kaum zu fassen, da mir mein kompletter Warenbestand leer gekauft wurde. Bemerkenswert ist, dass viele Kunden wiederkommen und meine Vogelhäuser an ihre Verwandtschaft verschenken oder „im Auftrag ihrer Nachbarn“ vorbeikommen.

Auch in diesem Jahr will ich weiterhin in Vollzeit (wie es mir meine Söhne) ermöglichen, so viele Vogelhäuser wie möglich herzustellen, um so die Nachfrage halbwegs bedienen zu können!

Coronavirus

Ab März 2020 kam die Pandemie (Coronavirus) in unseren Alltag. Ich entschied mich dazu bis Anfang April die Geschäfte ruhen zu lassen aber die Herstellung unvermindert fortzuführen. Ich hoffe, dass die Krankheit so schnell wie möglich verschwindet, wie sie zu uns gekommen ist und möglichst viele Betroffene gesund wieder ihr Leben weiterführen können. Der Stillstand macht uns allen zu schaffen. Meine Selbstständigkeit werde ich wegen dem Coronavirus nicht aufgeben.

Artikel in der NOZ (Neue Osnabrücker Zeitung)

Anfang Juli wurde ich von einer Journalistin (Frau Jessica von den Benken) angeschrieben, die über meine Arbeit als Vogelhausbauer sehr gerne berichten würde. Daraus entstand ein Artikel (erschienen in der NOZ, Druckausgabe vom 07.07.2020). Es war mir eine grosse Freude über meine Arbeit erzählen zu dürfen! Nach der Veröffentlichung musste ich eine kurze „Verkaufspause“ einlegen, da mein Telefon nicht mehr still stand.

Auch Monate nach dem Artikel habe ich es nicht geschafft genug Vogelhäuser zu bauen, um die steigende Nachfrage ab November zu stemmen. Es ging einfach nicht. Ich habe jeden Tag Vogelhäuser hergestellt und Pakete gepackt und neue Bestellungen aufgenommen. Mein Shop hatte oft ausverkaufte Vogelhäuser. Mir tat es Leid, wenn sich frustrierte Interessenten meldeten.

Trotz der gigantischen Nachfrage, habe ich alle meine Bestellungen abarbeiten können und rechtzeitig liefern. Auch um eine Überarbeitung zu vermeiden, habe ich im Online Shop eine Verkauspause ab dem 10. Dezember vorgenommen. Ich hätte neue Bestellungen auf keinen Fall noch vor Weihnachten abarbeiten können.

In der kleinen Verkaufspause habe ich die Zeit mit meiner kleinen Familie ausgiebig genießen können. Es war schön, auch wenn Weihnachten und Silvester im kleineren Familienkreis (als gewohnt) stattfand.

2021

Das neue Jahr hat angefangen und ein erneurter Lockdown wurde gerade erst vom 10. Januar bis zum 31. Januar verlängert. Ich kann dank meiner Selbstständigkeit weiteres Arbeitsmaterial (Holz, etc.) im Baumarkt einkaufen. Wäre es verboten im Markt einzukaufen, dann würde ich meinen Beruf (meine absolute Leidenschaft) aufgeben müssen. Erstrecht, wenn ich monatelang keine Arbeitsmaterialen einkaufen könnte.

Explodierende Holzpreise und die Auswirkungen auf meine Vogelhausherstellung

In diesem Jahr 2021 sind die Holzpreise regelrecht explodiert. Wo früher das Preissegment von Eiche war, ist das Fichtenholz angekommen. Ich habe schon während der ersten Coronawelle (ab März 2020) viel Holz eingekauft, wahrscheinlich aus Vorahnung. Als Hornbach-Stammkunde habe ich im letzten Jahr Dachlatten für unter einem Euro einkaufen können. Der aktuelle Preis liegt bei 2,76€ (Stand 05.07.2021) pro 2m Dachlatte aus Fichtenholz. Einkäufe bei Hornbach machen also für mich bei diesen Holzpreisen keinen Sinn mehr. Ich kann meine Vogelhäuser nicht für einen deutlich höheren Preis an meine Kunden weitergeben. Dies führt dazu, dass ich mich nach alternative Holzlieferanten umsehen muss und auch gebrauchtes Holz einkaufen muss. Dennoch ändert sich nichts an der Qualität des Holzes, da ich penibel mangelhaftes Holz aussortiere, wie auch bei dem Holz aus dem Baumarkt (bzw. Sägewerk). Es herrscht weiterhin absoluter Holzmangel.

Aus diesem Grund werde ich die Herstellung auf drei Ausführungen meiner Vogelhäuser (Loft: ehemals Raffi, Bauernhaus und Vogelvilla) begrenzen. Die Vogelhäuser (Robbi und Mini) werden aus Zeit- und Kostengründen nicht mehr hergestellt. Ich bitte hierfür um Verständnis.

Auf jeden Fall geht es weiter, auch wenn mit neuen Problemen, die man so vor der Coronaproblematik nicht kannte. Was die Nachfrage angeht, bin ich sehr zufrieden. Vogelfreunde wie Sie ermöglichen es mir meine Leidenschaft weiterhin ausüben zu dürfen. Haben Sie bitte Nachsicht, wenn was ausverkauft ist. Just in diesem Moment bin ich schon dabei neue Vogelhäuser herzustellen. Wenn Sie ein Vogelhaus reservieren möchten und ganz sicher sein möchten, dass es bspw. im Winter abholbereit / lieferbar ist, so bitte ich Sie mich frühzeitig zu kontaktieren.

Bleiben Sie gesund und haben Sie viel Freude an der Vogelfütterung. 🙂

Vielen Dank fürs Lesen & Viele Grüße,

Roman Skil,
Hersteller von schönen Vogelhäusern & Betreiber des Online Shops www.vogelhaus-fabrik.de